• Durch Gelassenheit schneller ans Ziel

    Ein Geheimtipp auf dem Weg zu deinen Herzenswünschen ist die Gelassenheit.

    BLOG GELASSENHEIT 2

    Auch wenn es sehr einfach klingt, Gelassenheit zu erlernen ist wirklich schwer. So war es zumindest für mich. Ich habe mich jahrelang verrückt gemacht und habe geübt gelassener zu werden. Meist habe ich dann schon nach kurzer Zeit das Handtuch geworfen und fiel in meine alten Verhaltensmuster zurück.

    Besonders schmerzlich kann es werden, wenn es sich um Dinge und Situationen handelt, bei denen wir keinen großen Einfluss nehmen können und es deswegen akzeptieren und uns eigentlich dem Schicksal hingeben müssen.

    Überlege mal, in welcher Situation steckst du gerade, in der du eigentlich tun kannst, was du willst, aber es scheint, dass du es einfach nicht kontrollieren kannst. Wie fühlst du dich dabei? Deine Gedanken drehen sich und drehen sich. Dir fehlt die nötige Klarheit und vielleicht könntest du fast verzweifeln und würdest am liebsten alles hinschmeißen. Du bist einfach total unzufrieden, mit dir und deinem Leben.

    Gerade bei Dingen, die einfach ein wenig länger brauchen bis sie sich erfüllen, oder uns besonders am Herzen liegen, können wir uns mental so blockieren, dass die Erfüllung immer weiter in die Ferne rückt.

    Egal, ob es der Herzenspartner ist, der sich einfach nicht meldet und nicht meldet und man selbst schon am Telefon festgewachsen ist und immer wieder überprüft, ob das Telefon vielleicht doch kaputt ist oder man kein Netz hat.

    Es kann das Sch** Wetter sein, das ja die letzten Wochen in Deutschland herrschte. Regen. Regen. Regen. Und man ist einfach machtlos.

    Es kann der fiese Chef sein und man selbst mehr als freundlich und trotzdem ist man nur der Depp vom Dienst. Es ändert sich nicht, egal, wie sehr man sich verbiegt.

    Und hier kommt das Thema Gelassenheit ins Spiel. Das ist das Geheimnis, um Situationen ganz leicht zu verändern.

    Wenn du gerade in solchen Extremsituationen, in denen du dich machtlos fühlst, einfach gelassen bleibst, kannst du deine Gedanken ordnen, zu neuer Klarheit kommen und findest auch leichter eine Lösung. Du wirst nicht von deinen Gefühlen überrannt und es macht einfach glücklicher.

    Gelassenheit hilft dir beim Loslassen und um positiv in die Zukunft zu schauen. Und nur dann können sich auch alle deine Träume und Ziele realisieren. Je mehr du dich verrückt machst, desto weiter entfernst du dich einfach von dem Leben, welches du dir so sehr wünscht.

    Aber du weißt sicherlich selber, dass du gelassener sein willst und es in deinen Alltag integrieren möchtest, deswegen kommen wir mal zu meinen Anregungen, wie du es schaffst:

    Gelassenheit – ich komme!
    Eine Kurzanleitung

    1. Akzeptanz

    Gerade in Situationen, die du nicht ändern kannst, welche du einfach hinnehmen musst und sich deswegen die Ungeduld und der Frust in dir breit machen, heißt es nur: akzeptieren. Was hilft es dir, wenn du dich noch sehr über deinen verräterischen Freund aufregst, und dabei in Rachegedanken zerfließt? Es ist passiert und lässt sich nicht ändern, akzeptiere es! Genauso, wenn es dich zum Beispiel ärgert, wenn du deine weiße Lieblingsbluse mit dem roten Sommerkleid gewaschen hast …. man kann die Zeit nicht zurückdrehen. Akzeptiere alles, was passiert ist oder auch gerade passiert. Das nimmt dir die Schwere von den Schultern und hilft dir beim Durchatmen und entspannt werden.

    2. Vertrauen

    Man sagt, jeder Wunsch oder jeden Traum, den man hat, kommt nicht von ungefähr. Es sind Wegweiser und Signale deiner Seele oder deines Herzens, um dein wahres ICH zu leben. Sie gehören zu dir und es gilt, dass du dich in Geduld und im Vertrauen übst, denn vielleicht bist du einfach noch nicht so weit und es fehlt dir noch die ein oder andere Erkenntnis oder Erfahrung, die du einfach sammeln musst. Alles, was geschieht, geschieht immer zu deinem Besten. Die Seele will bestimmte Erfahrungen machen und es gehört zu deinem Lebensplan. Dies gilt auch für Dinge, die nicht passieren oder einfach nicht sein sollen. Es hat immer einen Sinn. Das hat etwas Befreiendes. Vertraue, dass sich alles so fügt, wie es für dich gut ist.

    3. Positives Denken

    Was bringt es dir, wenn du anstatt das Gras wachsen zu sehen, daran ziehst? Nichts oder? Es geht nicht schneller und es braucht trotzdem seine Zeit. Im schlimmsten Fall reißt du die kleine Wurzel komplett raus und musst von Neuem anfangen und neu säen. Das wirft dich weit zurück, denn du bist schon so weit gegangen auf deinem Weg in Richtung Leben deiner Träume.
    Durch die negativen Gefühle kann es dir auch passieren, dass du unflexibel und traurig bist, dass es dich so lähmt, sodass du kaum Kraft hast, um morgens aus dem Bett zu kommen. Es ist dir einfach alles egal. Aber gerade der Weg zu deinen Träumen ist etwas ganz Besonderes, denn danach kannst du stolz sein. Du hast Erfahrungen gesammelt, nämlich genau die, die nötig waren. Sei es Vertrauen, Geduld oder lernen einfach glücklich zu sein, auch wenn dein Kartenhaus im Außen zusammenzubrechen scheint.

    Außerdem, egal ob du traurig bist oder dabei lächelst, den Weg musst du so oder so gehen. Also, wie wäre es dir lieber?

    4. Der Grund

    Behalte den Grund, warum du dir etwas wünscht und warum du angefangen hast, dich auf den Weg zu begeben, immer im Hinterkopf.
    Male dir aus, wie es später sein wird, wenn du deinen Traum erreicht hast.
    Deinen Traumjob, deinen Herzenspartner an deiner Seite oder auch alles andere.
    Nimm es mit allen Sinnen und positiven Gefühle wahr. Mach dir einen richtigen Film daraus. Die Vorfreude kann dich motivieren und bringt dich automatisch wieder in positive Stimmung, welche wie ein Turbo für deinen Weg zum Ziel ist.
    Das Universum sucht sich manchmal genau einen Weg, bei dem du genau das lernst, was du brauchst. Deswegen vergiss das Wann und Wie und denke nur an das WAS.
    Am Ziel deiner Träume spielt das ganze Drumherum auch keine Rolle mehr.

    BLOG NEGATIVE GEDANKEN II

    Das sind die wichtigsten Punkte, um gelassener zu werden und die Gelassenheit auch auf Dauer in dein Leben zu integrieren. Das Wichtigste ist die Veränderung deiner Gedanken! Denn dein Inneres projizierst du ins Außen.

    Wenn du deine Gedanken änderst, dann wird deine Realität sehr schnell nachziehen und sich nach deinen Vorstellungen hin verändern.

    190316 d

    Und erinnere dich immer: jeder Wunsch, der aus deinem Herzen kommt, gehört einfach zu dir.
    Er ist der Wegweiser deines Inneren, der dir hilft dein wahres ICH zu finden und endlich zu leben.
    Deswegen wird er sich auch erfüllen. Denn alles, was zu dir gehört, kommt auch zu dir (das ist das Resonanzgesetz)
    Freue dich jetzt schon, wenn es so weit ist und nimm den Weg dahin einfach hin.
    Du kannst es sowieso nicht ändern. Aber du kannst es dir einfach leichter machen.

    Hör auf dir unnötige Sorgen zu machen und versuche den Weg dahin zu genießen. Und mit Gelassenheit kommst du auf jeden Fall entspannter an dein Ziel!

    Möchtest du gerne gelassener sein? Lass es mich wissen! Ich freue mich immer über deine Kommentare und Mails.

    Nun wünsche ich dir eine schöne Woche und bis nächste Woche. Mal sehen, welches Thema mir die geistige Welt diesmal vor die Nase hält. Ich bin schon sehr gespannt.

    Du möchtest mehr haben?

    Jeden Montag gibt es einen exklusiven Glücks-Impuls, der dir hilft das Leben zu leben, was du schon immer wolltest. Melde dich gleich an.

    Meine persönlichen 1:1 Coachings sind bekannt dafür, dass ich mich komplett auf dich einstelle, dir regelmäßig Motivation, personalisierte Tipps und Übungen und einen Ar**tritt gebe, wenn du es brauchst und dich am Ende zu den Lösungen deiner Probleme führe. Auch kannst du dich für ein kostenloses Glücksgespräch anmelden, in dem ich dir sage, wie du konkret deine Probleme angehen kannst.

    Du möchtest doch endlich glücklich sein, oder?

    Für mehr Infos über meine Coachings und mein kostenloses Glücksgespräch klicke hier

    Bis nächste Woche.

    In Liebe

    IMG-20150423-WA0003

    deine Anja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *