• Freunde – der Spiegel deines Inneren

    In deinem Leben hast du gute und auch schlechte Freunde – in guten sowie in schlechten Zeiten.

    Die Guten, die findest du sehr schnell:

    Gute Freunde – bei denen fühlst du dich wohl und aufgehoben, du freust dich von ihnen zu hören und du suchst gerne den Kontakt.

    Schlechte Freunde, das sind Menschen, mit denen du dich gezwungenermaßen abgibst. Vielleicht fühlst du dich schuldig und hältst die Freundschaft nur aufrecht, weil sie dir einen Gefallen getan haben oder du sogar Mitleid mit ihnen hast.

    Aber das sind nicht nur Freunde. Ich verallgemeinere das jetzt, denn es kann sich auch um den Partner oder Expartner handeln oder sogar um Familienmitglieder. Aber ich behalte in meinem weiteren Blog den Namen „Freunde„.

    Wie erkennt man schlechte Freunde?


    Schlechte Freunde
    erkennst du daran, dass sie dich nur kontaktieren, wenn bei ihnen Not am Mann ist. Sie nutzen dich regelrecht aus (und saugen dich aus, deswegen gibt es hier auch den Begriff Energievampire), reden nur von sich und wenn du bei ihnen bist, merkst du förmlich, wie es dir schlecht geht und dein Energieniveau sinkt.

    Aber, das solltest du nicht zulassen!

    Schlechte Freunde haben aber auch etwas Gutes!

    BLOG FREUNDE I

    Freunde sind Spiegel. Auch die Schlechten.

    Sie zeigen dir auf, worauf du in deinem Inneren schauen sollst. Vielleicht achtest du dich zu wenig oder hörst dir bzw. deinem Körper nicht richtig zu? Wenn du viele Freunde hast, die dich nur brauchen, wenn sie etwas benötigen, dahinter können sich festgefahrene unbewusste Glaubenssätze verstecken.

    Sie fördern deine persönliche Entwicklung und zeigen dir neue Seiten an dir auf. Sie zwingen dich auch ab und zu regelrecht dich zu verändern. So werden dir deine Veränderungen erst richtig bewusst. Und vielleicht (auch nur unbewusst) spürst du: Das passt nicht mehr.

    Diese gilt es zu erkennen. Wie man das macht, habe ich hier schon einmal erklärt (Klick)

    Ich rate dir wirklich, dir mal deine Freundeslisten, die im Offline-Leben und auch im sozialen Netz vorzunehmen und mal gründliche Inventur zu machen.

    Vielleicht kommst du beim Durchschauen deiner Freunde auch auf einen ehemaligen Schulfreund oder eine beste Freundin, den du immer gern mochtest, aber jetzt fühlt es sich komisch an und du suchst immer Ausreden, um ein Treffen mit ihm oder ihr zu vermeiden.

    Freundschaften ändern sich im Laufe der Zeit, so wie wir uns auch und unser Leben sich immer verändern. Die alten Zeiten waren zwar schön, aber wenn diese Freundschaft ihre Aufgabe erfüllt hat, dann sollte man auch diesen einen Schritt des Loslassens gehen.

    Ich weiß, dass sich das jetzt hart anhört, aber du wirst merken, wenn du Menschen aus deinem Umfeld loslässt, dann kannst du dich auch wieder weiter entwickeln. Es werden neue Freunde kommen, die besser zu deinem jetzigen ICH und zu deiner Schwingung passen.

    Lass jeden einzelnen Menschen in deinem Leben auf dich wirken.

    Wie fühlt es sich an, mit ihm Kontakt zu haben, ihn zu treffen, mit ihm zu reden?

    Wenn in dir Glücksgefühle aufsteigen – perfekt!

    Wenn es dir eher Magenschmerzen bereitet, dann lass los!

    Du wirst dich danach richtig gut fühlen und dir wird ein richtiger schwerer Stein von deinen Schultern fallen.

    Warum ich diese Zeilen heute schreibe?

    Ich habe jetzt erst letzte Woche wieder diese (schmerzvolle) Erfahrung gemacht. Menschen, die dir nicht guttun, solltest du aus deinem Leben verabschieden. Natürlich kannst du dich persönlich von ihnen verabschieden und ihnen sagen, dass es einfach nicht passt. Dass man sich auseinander gelebt hat.

    Ich möchte dich jetzt wirklich nochmal darauf aufmerksam zu machen, denn wir sammeln beispielsweise in den sozialen Netzwerken Unmengen an Bekannten, ehemaligen Freunden und Arbeitskollegen und wenn man sich immer müder und erschöpfter fühlt, kann es daran liegen, dass jemand deine Energie blockiert.
    (Auch wenn das jetzt sehr spirituell klingt, da ist trotzdem etwas Wahres dran – spür mal in dich hinein)

    Wenn du deine schlechten Freunde erst einmal aus deinem Leben verabschiedet hast, ist es aber nicht vorbei. Jetzt kannst du deinen wahren und guten Freunde erst so richtig wertschätzen. Du wirst mehr Zeit haben, um sich um sie zu kümmern und mit ihnen zu sprechen. Deine Energie und deine Schwingung werden sich so verändern.

    Und was machst du jetzt mit deinen guten Freunden?
    Ganz einfach: Feiere sie und sei dankbar, dass du sie in deinem Leben hast.

    Freundschaften sind wie Familie, nur kann man sich hier aussuchen, mit wem man befreundet sein möchte. Das ist der Vorteil.

    Aber halte niemals Freundschaften aus Schuldgefühlen, Mitleid oder sonstigen Gründen.

    Deine Zeit ist so wertvoll, du solltest sie nur mit Menschen verbringen, die dir wirklich gut tun, die dich beflügeln und die dich als Person zu schätzen wissen.

    Auch zu Expartnern, Menschen, die dich verletzt haben oder die dich nur ausnutzen wollen. Spüre in dich hinein, denn dein Inneres, dein Unbewusstsein weiß, um wen es sich handelt.

    Und vielleicht kam dir beim Lesen jetzt auch sofort der ein oder andere Name in den Kopf =)

    Vergiss nie:
    Es gibt immer einen Grund, warum es die andere Person nicht geschafft hat, in deinem jetzigen Leben zu bleiben. Aber, es werden neue Freunde kommen, die es wirklich wert sind.

    Und jetzt zu dir!

    SELBSTREFLEXION

    Aber bevor ich jetzt meinen Blogbeitrag beende, bitte ich dich, auch kurz mal in dich hineinzuschauen:

    Bist du ein guter Freund? Auch zu dir selbst?

    Behandle dich selbst auch immer so, wie du behandelt werden möchtest (wie das geht? Klick hier)

    Und frage dich auch, ob du selbst mit dir gerne befreundet sein würdest (oder dich gerne als Partner hättest)

    Diese Selbstreflexion hilft uns auch oft, Unbewusstes ans Tageslicht zu bringen.

    Jetzt wünsche ich dir eine schöne Woche und freue mich auf den nächsten Glücks-Impuls am Montag.

    (Wenn du noch nicht dabei bist, dann kannst du dich hier anmelden)

    Ich freue mich auch immer, wenn du mir schreibst. Was denkst du zum Thema gute Freunde – schlechte Freunde? Tust du dich schwer sie loszulassen oder sie zu unterscheiden?

    Du möchtest mehr haben?

    Meine persönlichen 1:1 Coachings sind bekannt dafür, dass ich mich komplett auf dich einstelle, dir regelmäßig Motivation, personalisierte Tipps und Übungen und einen Ar**tritt gebe, wenn du es brauchst und dich am Ende zu den Lösungen deiner Probleme führe. Auch kannst du dich für ein kostenloses Glücksgespräch anmelden, in dem ich dir sage, wie du konkret deine Probleme angehen kannst.

    Du möchtest doch endlich glücklich sein, oder?

    Für mehr Infos über meine Coachings und mein kostenloses Glücksgespräch klicke hier

    Bis nächste Woche.

    In Liebe

    IMG-20150423-WA0003

    deine Anja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.