• Was willst du? 8 knackige Tipps für schnelle und gezielte Entscheidungen

    Kannst du dich einfach nicht entscheiden?

    Kannst du dich einfach nicht entscheiden? Bist du oft unentschlossen?

     

    Jeder Mensch trifft am Tag ca. 20.000 Entscheidungen.

    20.000, diese Zahl klingt unglaublich. Aber es fängt schon morgens beim Weckerklingeln an:

    Gleich aufstehen oder sich nochmal 5 Minuten umdrehen? Jeans oder Anzug? Gelbe oder grüne Krawatte? Brot oder Brötchen?

    Und diese Entscheidungen gehen bis abends, wenn man ins Bett geht.

    Natürlich sind auch viele Banale dabei, die wir fast selbstverständlich treffen, entweder aus Gewohnheit oder aus Vorlieben heraus.

    Du magst lieber Marmeladenbrötchen, also lässt du die Nussschnecke liegen.
    Du könntest 10 verschiedene Wege zur Arbeit nehmen, nimmst aber den wie immer.

    Das sind Entscheidungen, die wir unbewusst treffen und das ist auch gut so, damit wir uns aufs Wesentliche und Wichtige konzentrieren können.

    Aber es gibt auch Entscheidungen, die wirklich wichtig sind in unserem Leben und die darüber entscheiden, ob wir unserem Traum oder Ziel näher kommen oder ob wir uns durch die Entscheidung von ihm entfernen.

    Manchmal treffen wir aber auch keine Entscheidungen, obwohl sie schon lange überfällig sind. Da kommt dann wieder unsere Angst ins Spiel. Wir wollen im Gewohnten bleiben und haben Angst vor Veränderung. Angst davor, das Falsche zu wählen und die falsche Entscheidung getroffen zu haben, die wir dann nicht mehr umkehren können.

    Aber Entscheidungen gehören zum Leben dazu, denn sonst bleibt man irgendwo stehen und im schlimmsten Fall werden wir gezwungen Entscheidungen zu treffen, da sonst alles zerbricht und du dann gezwungenermaßen loslassen MUSST.

    Um das zu verhindern, möchte ich dir heute 8 kleine Entscheidungshilfen mit auf den Weg geben, die dir helfen, dich schneller zu entscheiden.

    1. Unterscheide deine Entscheidungen

    Trenne wichtige Entscheidungen von unwichtigen. Am besten schreibst du dir eine Liste mit allen Entscheidungen, die du in nächster Zeit treffen musst und ordnest sie am Ende nach Wichtigkeit. Du wirst merken, dass die wenigsten Entscheidungen wirklich überlebenswichtig sind und wir uns wegen den Unwichtigen meist unnötig viele Gedanken machen, dass wir das Wesentliche glatt vergessen.
    Frage dich auch: Bringen mich die Entscheidungen meinem Traum / Ziel / Wunsch näher? Oder entferne ich mich dadurch von ihm?

    2. Übe Entscheidungen zu treffen

    Nur, wenn du viel übst, kannst du immer schneller und gezielter deine Entscheidungen treffen. Am besten fängst du leicht an. Nimm dir eine Entscheidung, die dir nicht so wichtig ist und höre mal in dich hinein. Was sagt deine innere Stimme dazu?
    Um Entscheidungen treffen zu lernen ist es auch wichtig, dass du erst einmal niemand anderen nach deren Meinung fragst, sondern wirklich mal nur auf dich und deine Inutition hörst. Streiche alles, was andere gesagt haben, was wichtig wäre und wie du handeln oder leben sollst. Willst du die anderen glücklich machen oder willst du selbst endlich glücklich sein?
    Vielleicht hast du auch Angst, die anderen zu enttäuschen, aber dann enttäuscht du dich selbst und wirst es irgendwann bereuen, da kannst du dir sicher sein. Du brauchst niemand anderem gefallen oder es allen anderen recht machen. NUR DIR SELBST.
    Es könnte dir auch helfen, dich zu fragen, was du deiner besten Freundin in deiner Situation raten würdest.

    3. Was tun bei Angst?

    Wenn du dir unsicher bist oder glaubst, mit der Entscheidung nicht glücklich zu werden, wenn du Angst hast vor der Endgültigkeit der Entscheidung oder du nicht weißt, was du nach der Entscheidung machen sollst, wenn dich Schuldgefühle überkommen, dann wäge innerlich alle Alternativen ab. Was wäre, bei jeder Entscheidung, das Schlimmste, was passieren könnte? Mal es dir ruhig in den schwärzesten Farben aus und kreire den Worst-Case. (So wärst du schon einmal vorbereitet, wenn es wirklich so eintreffen würde). Aber meist sind diese schlimmen Gedanken und Ereignisse nur in unserem Kopf.
    Wenn du deinen Worst-Case hast, mach nun das Gegenteil. Was wäre, wenn alles gut laufen würde? Mal dir das ebenfalls in deinen Gedanken aus und lass deine Fantasie spielen. Wie fühlt sich das jetzt an? Am besten notierst du dir auf deiner Liste alle deine Eindrücke, damit du sie bei der endgültigen Entscheidung wieder ins Gedächtnis rufen kannst.

    4. Bezwinge deine Angst

    Wie du deine Angst überwindest (klick), darüber habe ich schon mal einen Blogbeitrag geschrieben: Klick hier und du kommst direkt zum Artikel. Ich möchte dich auch noch erinnern: Irgendwann könnte es zu spät sein und du könntest es bereuen. Es gibt ein Leben vor dem Tod. Nutze es! Was hast du zu verlieren?
    Diese Affirmation kann dir dabei helfen: Sage sie dir jeden Tag vor dem Spiegel:

    JETZT ERST RECHT!
    ICH ENTSCHEIDE FÜR MEIN LEBEN
    UND ES IST GUT SO.

    5. Zwischenlösungen

    Überlege mal, ob du dich wirklich 100% entscheiden musst oder ob es vielleicht sogar Zwischenlösungen oder Kompromisse gibt? Wenn du nicht weißt, ob du Familie oder Karriere möchtest, es gibt viele, sehr viele berufstätige Mütter. Es gibt immer einen Weg.

    6. Bleibe dabei und vertraue.

    Egal, welche Entscheidung du triffst, bleibe dabei und versuche nicht aufzugeben. Du hast dich für dieses oder jenes entschieden, und das ist auch gut so. Es war in diesem Moment, als du dich entschieden hast, genau richtig.
    Vertraue darauf, auch wenn es manchmal schwer ist und du am liebsten umdrehen möchtest, dass es genau so richtig ist, wie es ist!
    Heutzutage ist alles im Fluss, es macht überhaupt nichts, wenn du mal eine zeitlang deine Entscheidung austestest. Nimm es als Experiment, um herauszufinden, ob es dich glücklich macht. Das Leben soll Spaß machen, manche nehmen es so ernst. Erlaube es dir einfach. Ohne schlechtes Gewissen.
    Sollte es sich doch herausstellen, dass es tatsächlich die falsche Entscheidung war, dann nimm es positiv, denn es war eine Lernaufgabe und Reflektion deiner Selbst. Deine Seele wollte etwas lernen und deswegen hattest du dich damals so entschieden! Dann kannst du dich jetzt sofort für einen anderen Weg entscheiden, dich verändern und neu anfangen. Ohne Probleme!

    7. Scheitern gibt es nicht.

    Denk immer daran: SCHEITERN, VERSAGEN oder DIE FALSCHE ENTSCHEIDUNG gibt es NICHT!
    Hierzu lies nochmal Punkt 6!

    So, mit diesen Entscheidungshilfen haben wir jetzt genau die richtige Einstellung um endlich unsere Entscheidungen zu treffen.

    Hier jetzt DER ultimative Tipp, wie du schnell und erfolgreich entscheiden kannst:

    Deine innere Stimme ist deine Herzstimme

    Deine innere Stimme ist deine Herzstimme – sie kennt den Weg.

    8. Höre auf deine innere Stimme!

    Schalte deinen Verstand aus, schalte dein Herz ein. Schließe deine Augen und fühle nach, wie sich die Entscheidung für dich (und auch für deine weitere Zukunft) anfühlt. Kribbelt es? Lächelst du? Kommen Schmetterlinge? Fühlt es sich „richtig“ an? Dann ist das genau die richtige Entscheidung!
    Den Verstand musst du ausschalten, denn er ist der, der dir Ängste oder Zweifel bereitet, er möchte dich warnen. Da kommen die alten Glaubenssätze wieder hoch (Klick hier und du kommst direkt zum Artikel „Wie du negative Glaubenssätze schnell, endgültig und einfach loswirst“), denn sie sorgen dafür, dass du zwar unbewusst ohne Verstand entscheidest, aber meist leider negativ.

    Allein dein Herz entscheidet. Hör genau hin!

    Es ist deine innere Stimme. Sei achtsam und höre bewusst darauf, was es zu sagen hat! Es spricht über die Gefühle und Bilder, die dir in den Sinn kommen.

    So, ich hoffe, dir helfen meine kleinen und feinen Tricks, schneller und erfolgreicher Entscheidungen zu treffen. Ich freue mich immer, wenn du mir deine Erfahrungen mitteilst oder auch wie dir der Artikel gefallen hat.

    Um das mit dem richtig und schnell entscheiden zu üben, gebe ich dir die Möglichkeit mich in einem kostenlosen Glücksgespräch zu treffen und mit mir über deine Probleme, Gedanken und Sorgen zu plaudern. Ich gebe dir KONKRETE Hinweise, wie du DEIN Leben in die Hand nehmen kannst und du genau das Leben führen kannst, was du schon immer wolltest. Hier kannst du dich anmelden:



    Meine Coachings sind bekannt dafür, dass ich mich komplett auf dich einstelle, dir regelmäßig Motivation, personalisierte Tipps und Übungen und einen Ar**tritt gebe, wenn du es brauchst und dich am Ende zu den Lösungen deiner Probleme führe.

    Du möchtest doch endlich glücklich sein, oder?

    Für mehr Infos über meine Coachings klicke hier

     

    Jetzt wünsche ich dir eine tolle Woche und viel Spaß und Freude beim Lesen und Ausprobieren. Ich würde mich auf jeden Fall über deinen Kommentar freuen. Teile mir deine Erfahrungen (auch gerne per E-Mail) mit.

    Welche Erfahrungen hast du mit Entscheidungen treffen? Wie hast du dich danach gefühlt? Was sind deine individuellen Probleme beim Entscheiden?

    In Liebe

    IMG-20150423-WA0003

    deine Anja

    P.S. Kennst du schon meinen Glücks-Impuls-Letter? Trag dich einfach hier rechts in der Menüleiste ein. Jede Woche gibt es Glücks-Impulse, die dir helfen, dein Leben glücklicher zu gestalten. Probier es aus ;o)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.